28.12.2017 – 2.01.2018 Silvester im Disneyland Paris….

– oder wer ist Mr. Nadja Larson?

Am 28. Dezember 2017 ging es los nach Paris. Der Wecker war auf 6 Uhr gestellt und es mussten nur noch die Koffer gepackt werden und die Lebensmittel, die noch von Weihnachten übrig waren eingepackt werden. Kartoffelsalat hatte ich schon am Abend vorher gemacht. Da wir ein Studio im hipark reserviert haben, werden wir uns zum Teil selbst verpflegen.

Siggi, Oswald, Hortensia, Henriette und ich saßen um kurz nach neun im Auto und es ging los.

Die Fahrt war problemlos und so kamen wir um 15:00 Uhr in Serris an. Unser Zimmer war schon fertig und wir bekamen wieder Zimmer 324. Wir haben unsere Sachen rauf gebracht, den Wagen in der Tiefgarage geparkt. Beim einschalten des TVs wurden wir mit „Willkommen Mr. Nadja Larson“ begrüßt. Wer ist Nadja Larson? Auf Nachfrage an der Rezeption wurde uns gesagt, das das System abgestürzt sein und noch nicht repariert werden konnte, wir aber im richtigen Zimmer seien.

Dann haben wir uns auf den Weg zum Park gemacht. Die Sonne schien, aber es war bitter kalt. Da wir neue Jahreskarten brauchten sind wir zunächst zu den Studios gegangen aber da wurde das AP-Büro gerade geschlossen. Also weiter zu Donalds Desk…hmm die Tür war auf, das Licht war an….aber keiner drin. Okay, dann eben jeder eine Tageskarte gekauft und ab ins AP Büro. Hier bekamen wir unser InfinityPässe. Im Constellations habe ich mir dann den Photopass geholt der im AP enthalten ist. Der Park war nicht voll, sondern mehr als voll!!

Wir haben eine Runde gedreht und im Fuente del Oro etwas gegessen (Loaded Fries, sehr lecker aber total überteuert). Da es keinen Sinn hatte in irgendeinem Geschäft etwas sehen zu wollen so voll war es, sind wir noch in die Studios gegangen und haben uns zum Parkschluß um 20:00 Uhr Goofy`s incredible Christmas angesehen. Sehr schöne Show. Danach sind wir zurück zum Hotel. Total verfroren haben wir uns noch etwas zu essen gemacht und sind dann schlafen gegangen.

29. Dezember 2017

Wir werden gegen neun Uhr wach und machen uns Kaffee. Das Wetter sieht nicht so gut aus und so fahren wir mit dem Wagen zum Hotel New York. Es regnet immer wieder und wir gehen dann in den Salon Mickey.

Anschließend in die City Hall, da wir Plätze für die Parade und das Feuerwerk reservieren und die Schwimmbäder buchen wollen (alles Sachen die jetzt bei dem Infinity AP neu sind). Parade und Feuerwerk ist natürlich bis zum 1.1.2018 ausgebucht, aber wir können am 30. Im Hotel New York und am 31. Im Newport Bay Club schwimmen gehen.

Wir bummeln zwischen den Regenschauern durch den Park und schauen uns ins den Shops um und die Parade an, wenn wir an den Schirmen vorbei sehen konnten.

Selfiesticks sind verboten…und Schirme?

Es wandert natürlich das ein und andere in die Tüten. Gestern hatten wir schon zwei Gläser gekauft weil in unserem Zimmer nur kleine Weingläser waren. Heute hat Siggi sich das 25 Jahre Blouson geholt und ich mir die 25 Jahre Schneekugel.

Das Schwert ist weg

Außerdem ein Stickerbuch und ein Porg kam auch mit. Am Nachmittag haben wir im Kings Ludwig ein paar Kleinigkeiten (Flatbread Pizza, Bretzel, Onion Rings) gegessen und Glühwein (sehr lecker) und Cola getrunken.

Als nächstes haben wir unsere Tüten ins Auto gebracht und dann sind wir nochmal in die Studios.

Dann war es auch schon 18:00 Uhr und wir sind zum La Grange Abendessen. Das Buffet war lecker und voll gestopft sind wir dann mit dem Auto zurück zum Hotel.

30. Dezember 2017

Wir schlafen aus, machen uns Frühstück und gehen um 10:00 Uhr ins Einkaufzentrum ein wenig bummeln und noch ein paar Lebensmittel kaufen.

Pepita und Dante für die Enkel

Eigentlich wollten wir nachmittags ins Hotel New York zum Schwimmen, waren aber so müde das wir uns hingelegt und bis fünf Uhr geschlafen haben. Wir sind dann noch in den Park gegangen und haben uns Frozen Sing-along angesehen und sind Phantom Manor gefahren.

            Zurück im Hotel haben wir uns Raclette gemacht.

31. Dezember 2017

Ausgeschlafen und um 11:00 Uhr haben wir uns auf den Weg in den Park gemacht und sind auf den „großen“ Parkplatz gefahren um unseren VIP-Parkplatz zu nutzen.

Der erste Versuch ging schief, da sich die Dame am Eingang zwar unsere Jahreskarte angesehen hat, aber uns keinen Code für den extra Bereich gegeben hat. Darauf machte uns der Fahrer des Wagens hinter uns aufmerksam als wir an der Schranke unser AP Nummer eingeben wollten, man wie peinlich. Also gewendet und nochmal von vorne und auf dem Weg noch den Wagen voll getankt, denn der war schon am meckern. Beim zweiten mal gab uns der Typ unaufgefordert den Code und wir haben den Wagen in der zweiten Reihe geparkt. Ab in den Park. Im Hyperion lief die Show leider nicht, also zu Castle Stage um Merry Stitchmas zu sehen. Nachdem wir ca. 15 Minuten dort gestanden haben und es nur noch 5 Minuten bis zur Show sein sollten kam die Durchsage das die Show ausfällt..na toll, wenn wir uns schonmal anstellen. Weiter durch den Park und als wir schon raus wollten um bei den 5Guys was zu essen schien die Sonne und ein Fotograf war vor dem Schloß.

Also nix wie hin. Danach zu den Jungen und lecker Burger gegessen. Anschließend sind wir zum NPBC zum Schwimmen. Ging echt prima und wir haben ca. ne Stunde im Wasser geplantscht.

Zurück zum Hotel und uns für Silvester fertig gemacht. Um halb sechs sind wir zum Kyriad gefahren wo die anderen schon auf uns gewartet haben. Um sechs sind wir dort zum Essen gegangen. Es wurde ein Buffet für 35€ angeboten das super lecker und umfangreich war.

Um neun (als das Restaurant geschlossen hat) sind wir in die Lobby umgezogen und um  Mitternacht haben wir uns die Feuerwerke im Park und am See aus der Ferne angesehen.

Kurz nach eins sind wir zurück zum Hotel gefahren

1 Januar 2018

Wecker auf sieben gestellt und um halb neun waren wir tatsächlich fertig und sind zum Hotel New York gefahren. Ab in den Park , doch zuerst noch Fotos mit Pluto im Hotel.

Wir hatten gehört das Mickey auch während der EMH auf hätte, was aber zumindest heute nicht so war. Bei den Prinzessinnen war um halb zehn schon eine Stunde Wartezeit….. nein Danke.

Wir sind dann Small World und Buzz gefahren bevor wir zu Darth Vader gegangen sind. Danach noch schnell Star Tours bei 5 Minuten Wartezeit.

Henriette mußte mit aufs Foto

Es fing an zu regnen und wir haben im Salon Mickey mit den anderen einen Kaffee getrunken. Es regnete wie verrückt und wir sind durch die Shops durch nochmal zu Mickey bei dem die Wartezeit jetzt bei 150!! Minuten lag. Wir haben dann Jack Sparrow besucht und haben Kakao im Fuente del Oro getrunken.

Danach konnten wir die Show im Videopolis zumindest von der Seite ansehen, auch sehr schön. Noch in den Startours Shop und dann zum Walts wo wir um 15:00 Uhr eine Reservierung hatten.

Das Essen war toll und Andrea unsere Bedienung aus Budapest war super. Wir waren nicht nur durchnässt, und es regenete schon wieder,  sondern auch völlig kaputt das wir zurück ins Hotel gefahren sind. Dort haben wir dann auch den Abend verbracht.

2. Januar 2018

Und schon ist der Abreisetag da. Um halb elf haben wir alles im Auto verstaut und machen uns auf den Weg zum Park. Da der Rückstau vom Bahnhof bis hinter den Kreisverkehr geht beschließen wir zum großen Parkplatz zu fahren. Dort kommen wir ziemlich zügig an aber an der Sicherheitskontrolle stehen wir 30 Minuten….okay es wird voll sein. Sogar vor dem Salon Mickey ist eine Schlange, also verzichten wir auf den Kaffee und gehen in den Park. Wir schauen die Weihnachtsparade und gehen eine Runde, fahren aber nichts da die Wartezeiten ziemlich lang sind.

Als wir eigentlich nur noch ins DLH und etwas essen im Village wollen treffen wir Andrea und Ve in der Arkarde und bleiben noch auf einen Kaffee und Gebäck. Dann schauen wir nochmal im DLH vorbei und gehen dann zum Rainforest Cafe.

Hier das übliche Bild, das halbe Restaurant ist leer,  aber die Schlange der Wartenden geht durch den halben Laden. Das Essen ist gut wie immer und nach den letzten Einkäufen machen wir auf dem Weg zum Auto um die allerletzten Einkäufe zu erledigen. Um 16:40 Uhr starten wir unsere Heimfahrt. Es hat inzwischen wieder angefangen zu regnen und die Fahrt ist ziemlich ätzend. Um halb elf sind wir wieder zuhause.

Fazit:
Es war nicht voll, es war proppenvoll
Infinity AP muss man erst „lernen“
Das Wetter war so schlecht wie nie
Außer vor dem Schloss haben wir kaum Fotografen gesehen
Silvester- Buffet im Kyriad ist sehr zu empfehlen
Einkäufe hielten sich in Grenzen 🙂

Advertisements