Disneyland Anaheim vom 13. bis 17. Oktober 2018

Vom 10. Oktober bis zum 7. November 2018 waren wir in den USA unterwegs. Neben 5 Tagen im Disneyland Anaheim und 14 Nächten auf der Disney Wonder mit der wir durch den Panama Kanal gefahren sind, waren wir noch in Los Angeles, San Diego und Galveston.

Die Planung fing bereits mit der Buchung der Cruise am 17.05.2017 an. Unsere Reiseroute war wie folgt:

10.10. Flughafen Düsseldorf – Hotel: Sheraton, Düsseldorf
11.10.  6:20 Uhr  Flug nach LAX vial AMS
11.10. – 13.10. Universal Studios Hollywood – Hotel: Hilton Universal City
12.10.  8:00-18:00 Uhr Universal Studios Hollywood
13.10. – 17.10. Disneyland – Hotel: Best Western Plus Anaheim Inn
17.10. Fahrt nach San Diego
17.10. – 19.10. San Diego – Hotel: Wyndham San Diego Bayside
19.10. – 02.11. Disney Wonder Eastbound Panamakanal
02.11. – 06.11. Galveston – Hotel: Hampton Inn & Suites
06.11. – 07.11. Rückflug 15:35 nach DUS von IAH via AMS

Von unserer Anreise, den Tagen in Los Angeles, San Diego, Galveston und der Rückreise könnt ihr hier lesen.

13. Oktober 2018
Wir werden um 8:00 Uhr wach und es regnet immer noch. Wir frühstücken, packen die Koffer ins Auto und checken aus. Um 10:45 Uhr geht es los nach Anaheim. Der Verkehr ist ganz okay und so kommen wir nach knapp einer Stunde Fahrtzeit am Best Western Anaheim Inn an. Die Formalitäten erledigt (Zimmer gibt es um 15.00 Uhr) und ab in den Park.

Leider regnet es immer wieder. Wir probieren den MaxPass aus und machen unseren ersten FastPass für Its a small World. Interessant ist das es hier auch Disneyfiguren als „Puppen“ gibt. Der Park ist voll und die Wartezeiten nirgends unter einer Stunde.

Wir gehen dann zurück zum Hotel und bekommen Zimmer 105, fast direkt neben der Rezeption. Die Zimmer sind geräumig mit Kaffeemaschine und Kühlschrank aber leider ohne Safe (man kann seine Wertsachen an der Rezeption deponieren).

Koffer hin gebracht, kurz ausgeruht und dann wieder in den Park, denn um fünf Uhr haben wir eine Reservierung mit unseren Freunden Marc und Dennis im Blue Bayou. Wir haben das Fantasmic Dinnerpackage gebucht und das Essen ist lecker, nur war mein erstes Steak welldone statt rar. Okay, wurde aber sofort neu gebracht. Das Restaurant ist ähnlich dem Käptn Jacks in Paris, fahren doch auch die Boote von den Piraten vorbei. Insgesamt ist es dort sehr dunkel und man konnte die fotografierte Speisekarte besser lesen, als die auf dem Tisch liegende.

Blöderweise hatten wir uns keine Jacken mitgenommen, also mussten wir uns Pullis kaufen…was ein Ärger. Um acht Uhr machten wir uns auf, unsere Plätze für Fantasmic zu suchen. Wir hatten Sitzkissen bekommen, denn in dem reservierten Bereich MUSS man sitzen. Ich bin nach wie vor kein Freund davon. Die Sicht ist nicht besser als wenn die Leute vor mir stehen. Auch im Sitzen hatte ich immer einen Kopf, ein stehendes Kind oder die Mickeyohren vor mir im Sichtfeld.

Nach Fantasmic war noch das Halloween Feuerwerk. Wir hatten noch einen FastPass für Indiana Jones, aber da die Schlange bis nach draussen ging, haben wir drauf verzichtet und sind zurück zum Hotel, wo wir um 22.30 Uhr ankamen.

14. Oktober 2018
Ich werde um 5:00 Uhr wach und wir gehen um 7:00 Uhr zum Frühstück. Das Frühstück ist im Zimmerpreis enthalten und dafür sehr reichhaltig. Es gibt warme und kalte Sachen, Obst, Kuchen und Cerealien. So gestärkt machen wir uns um 8:00 Uhr auf in den Park.

Wir gehen ins Magic Kingdom und holen uns als erstes einen FastPass für Haunted Mansion. In der Zwischenzeit statten wir Indy und den Piraten der Karibik einen Besuch ab. Haunted Mansion ist komplett auf The Nightmare before Christmas umgestaltet. Den nächsten FastPass holen wir uns für Big Thunder Mountain. Hier sind alle Effekte vorhanden. Als unser FastPass für Buzz Lightyear gültig wird, ist der Ride gerade down und wir bekommen eine „Wildcart“ die wir für Star Tours einsetzen. Es ist wieder sehr voll und die Wartezeiten ohne FastPass wieder bei 60+ Minuten.

Für 12:00 Uhr haben wir den Storyteller Brunch im Storyteller Cafe im Grand California Hotel gebucht. Wir schauen vorher noch in den World of Disney Store und gehen dann zum Brunch. Vom Essen sind wir etwas enttäuscht, hatten wir uns doch mehr Auswahl erwartet. Die Charaktere: Mickey, Minnie, Chip und Chap und Pluto waren klasse, aber noch einmal würden wir es wahrscheinlich nicht machen und die 46$ (+Tax+Tipp) waren unserer Meinung nach grenzwertig.

Danach haben wir den „Hintereingang“ ins California Adventure genommen, denn wir hatten schon vorher einen FastPass für den Tower of Terror gebucht. Die neue Version nach Gardiens oft the Galaxy ist toll, die dürfen den Tower in Paris gerne umbauen. Den „neuen“ Incredicoaster haben wir danach getestet…auch total klasse. Es war sehr warm und da wir schon wieder müde waren  sind wir ins Hotel gegangen.  Eigentlich wollten wir später nochmal in den Park  (bis 22 bzw. 24 Uhr geöffnet), sind aber eingeschlafen.

15. Oktober 2018
Ich werde wieder um 5 Uhr wach und fange an den Reisebericht zu schreiben. Bis zum Frühstück um 7:30 Uhr schaffe ich immerhin die ersten drei Tage.

Um 9:00 Uhr gehen wir ins California Adventure und bummeln durch die Geschäfte. Wir schauen uns die Nutcracker sneak peek und die Frozen Show an. Die Show dauert eine Stunde und ist absolut sehenswert.

Wir bekommen noch einen FastPass für Soarin und danach stürzen wir uns todesmutig in den Grizzly river run und werden………….ziemlich nass.

Als die Zeit für unseren Cars FastPass kommt ist der Ride leider down. Wir bestellen uns über die App Essen im Flo’s V8 Cafe und als wir dann noch einmal bei Cars vorbei schauen geht er wieder und wir fahren und….gewinnen!!

Um 17:00 Uhr haben wir die Paint the Night Parade Premium Dinner Package im Carthay Circle gebucht. Es gibt ein festes 4 Gänge Menu, lediglich beim Hauptgang kann man zwischen einem Fleisch- und Fischgericht wählen. Das Restaurant selber erinnert ein wenig an das Walt’s und das Essen war spitze. Man bekommt ein leuchtendes Lanyard und kann sich die Parade auf Stühlen, die vor das Restaurant gestellt werden ansehen. Mit 99$ nicht gerade günstig, aber jeden Cent wert.

Um 21:45 Uhr waren wir wieder im Hotel und sind müde ins Bett gefallen, bzw. bei der Höhe der Betten eher geklettert.

16. Oktober 2018
Um 7:00 Uhr werden wir wach und um 9:00 Uhr gehen wir zum Frühstück. Da wir noch Getränke für die Cruise kaufen wollen fahren wir um 10:00 Uhr zum nahen Walmart. Nach einem ausgiebigen Einkauf in der Getränke-, Süssigkeiten- und Arzneimittelecke sind wir um 11:30 in Downtown Disney.

Ich entdecke tatsächlich noch ein Oswald Shirt und Siggi ein Hemd und auch noch ein Grumpyshirt. Im Dressshop probiere ich einige Kleider an und das Minniekleid gefällt mir am besten und so kommt es mit. Nebenan im Pandora Shop gibt es keine Park Exclusives und ich dachte Downtown Disney gehört auch zum Park.

Wir gehen dann ins Magic Kingdom, denn wir haben um 14:00 Uhr eine Reservierung im Cafe Orleans um endlich das berühmte Monte Cristo Sandwich zu essen. Als Vorspeise gibt es noch Pommes mit Knoblauch und Parmesam…alles sehr lecker.

Danach fahren wir noch einmal Haunted Mansion und machen einen FastPass für Space Mountain. Der Park ist heute nicht ganz so voll, da wohl viele Leute im California Adventure sind, denn das Magic Kingdom schließt um 18:00 Uhr, weil dann die Halloween Party stattfindet. Space Mountain ist down also fahren wir erst mit der Submarine und nehmen anschliessend den FastPass für Buzz.

Um 17:30 Uhr wechseln wir ins California Adventure, fahren noch einmal mit dem Incredycoaster und machen Bilder vom beleuchteten Park. Um 20:00 Uhr sind wir im Hotel. Eigentlich wollte ich schon anfangen zu packen, war aber zu müde und bin eingeschlafen.

17. Oktober 2018
Wir werden um 6:00 Uhr wach und machen uns zuerst einaml einen Kaffee. Wir packen unsere Sachen zusammen……hmm……vor drei Tagen war es noch easy, jetzt muss ich schon zusehen wo ich alles unter bekomme. Um 8:00 Uhr gehen wir frühstücken, danach packen wir alles in den Wagen und gehen zum California Adventure. Um 10:00 Uhr ist dort eine Backstage Tour bei Soarin für DVC Member bei der Marc und Dennis noch 2 Personen einladen durften. Die Tour ging eine Stunde und war sehr interessant.

Danach sind wir noch eine Runde durch den Park, haben noch einen Frappuchino und Iced Coffee getrunken und die letzten Einkäufe getätigt. Um 12:00 Uhr noch einmal ins Magic Kingdom die Main Street rauf und runter und dann bei Denny’s direkt einen Burger gegessen damit wir für die Fahrt nach San Diego gestärkt sind.

Um 14:30 Uhr ging es los und knapp zwei Stunden später sind wir am Wyndham San Diego Bayside angekommen.

Über die Tage in San Diego könnt ihr hier lesen

Werbeanzeigen