Bei der großen Maus 4.0

Die Eckdaten unserer 4. Reise nach Florida:

Zeitraum: 20. Oktober bis 7. November 2013
Flug: FRA-CLT-MCO und MCO-CLT-FRA mit US Airways
Hotels:
WDW – Studio, Saratoga Spring Resort, Congress Park, DTD view, #1301
Disney Dream: Stateroom mit Verandah #7188
Hard Rock Hotel: Club level #7097
Tickets:
14 Tage unlimeted Tickets WDW
Multi-Day Ticket (14 Tage) Universal
Disney Dining Plan

19. Oktober 2013
Endlich geht es los. Ich packe in aller Ruhe die Koffer und die sind erstaunlich leicht.
22,5 kg und 17 kg inklusive einer ganzen Klappbox voll FE-Gifts. Die am Donnerstag schnell noch bestellten zwei 32 GB Karten waren auch noch in der Post und so sind wir gegen 15:00 Uhr nach Frankfurt gefahren. Bei 20 Grad und strahlendem Sonnenschein war die Fahrt bis auf die vielen Baustellen sehr angenehm. Um halb sechs waren wir am Holiday Inn Frankfurt Flughafen, gerade noch bevor das Fußballspiel im Frankfurter Stadion zu Ende war, Glück gehabt! Wir bekommen ein Zimmer im Sechsten Stock #635. Es ist sehr gemütlich und es gibt sogar einen Wasserkocher.

comp_4130 comp_4129 comp_4131 comp_4132 comp_4133 comp_2013-10-19 17.50.44 comp_2013-10-20 06.18.18

Um kurz vor sieben fahren wir nach Neu-Isenburg zum Griechen um uns mit MToeppi und  Katharina1992 zu treffen. Es war ein netter Abend bei gutem Essen und wir hatten viel Spaß. Um kurz nach zehn waren wir wieder im Hotel. Den Transfer zum Flughafen haben wir für morgen früh um halb sieben gebucht. Also alles ganz entspannt.

20.Oktober 2013

Machen uns im Zimmer einen Kaffee und checken dann aus. An dem Shuttlebus Fahrer merkte man, das man noch in Deutschland ist, man hatte der eine Laune. Um viertel vor sieben kommen wir am Flughafen an. Blöderweise im Ankunftsbereich und die Beschilderung zum Abflug ist nicht gerade gut. US Airways hat den Checkin in Halle C, also ganz am Ende. Da wir gestern schon den online Checkin gemacht hatten brauchten wir nur die Koffer abgeben. Eigentlich wollten wir noch in die Lounge, aber anders als in Düsseldorf ist die in Frankfurt vor den Pass- und Sicherheitskontrollen. Es gibt nur noch einen dutyfree shop und das war es auch schon.

Merke: Der Abflug mit US Airways ist ganz hinten und nach der Sicherheitskontrolle gibt es noch nicht einmal mehr Zeitungen zu kaufen. Boarding und Start war recht pünktlich und so werden wir auch noch vor 13:00 Uhr in Charlotte landen. Der Flug war recht ruhig und der Service gut. Es gab Pasta oder Huhn in BBQ Sauce mit grünen Bohnen und Kartoffelbrei. Außerdem Kirschtomaten mit Mozarella und einen Brownie. Dazu gab es wahlweise Rot – oder Weißwein. Der Airbus A330 hat inseat entertainment. Ich schaue Epic, Monster AG, The Great Gatsby und Star Trek into Darkness.

comp_2013-10-20 14.18.42 comp_2013-10-20 13.38.25 comp_2013-10-20 13.33.30 comp_2013-10-20 10.18.57 comp_2013-10-20 09.10.16aWir landen um 12:55 Uhr und stehen um 13:10 Uhr in der Schlange für Immigration. Nach 25 Minuten sind wir fertig und es gab wieder keine Probleme mit den Fingerabdrücken. Juju! Die Koffer waren auch schon da und beim Zoll haben wir nur das Formular abgegeben. Schnell die Koffer wieder auf gegeben und durch die Sicherheitskontrolle, diesmal mit Körperscan. Danach konnten wir gleich zum Boarding nach Gate C 6 gehen.

comp_2013-10-20 17.05.30Obwohl wir etwas später los geflogen sind, sind wir pünktlich um 16:20 Uhr  in Orlando gelandet. Die Koffer kamen auch recht zügig und so saßen wir bereits um 17:00 Uhr im Magical Express. Schon auf der Fahrt verbreitete der Fahrer Disneyfeeling. Gegen sechs Uhr konnten wir einchecken und bekamen wie gewünscht ein Zimmer mit Downtown Disney  View. Da wir total geschafft waren sind wir nur noch in die Artists Palette gegangen und haben etwas gegessen ( BBQ Pork Platbread und Lobster Club Sandwich). Beides sehr lecker. Danach sind wir zum Zimmer und da sofort eingeschlafen.

comp_DSC_4139 comp_DSC_4140 comp_DSC_4141 comp_DSC_4138 comp_DSC_4137 comp_DSC_4136 comp_DSC_4135 comp_DSC_4142 comp_DSC_41434144 4145 414621. Oktober 2013
Ich werde nachts öfters wach und mir tut alles weh. Um vier ist es dann soweit das ich nicht mehr schlafen kann. Wir stehen gegen fünf Uhr auf und wollten eigentlich gleich um sechs zum Frühstück ins Artists Palette. Als ich den kleinen Koffer zu Ende auspacke sehe ich das mein Zahnpastagel ausgelaufen ist und durch eine rote Tüte das Futter des Koffers verfärbt ist. Also erstmal das Futter so gut wie es ging ausgewaschen. Okay, anschließend roch alles frühlingsfrisch nach Zahnpasta. Um halb sieben sind wir  zum Frühstück in die Artists Palette gegangen. Der Weg ist schon recht weit, man läuft ca. 8 Minuten vom Congress Park zum Carriage House. Die Auswahl ist wirklich recht gut da und es war sehr lecker.

4160 4161Wir sind dann zur Rezeption um die Reservierung im Cape May von 9 auf 5 Personen zu reduzieren. Die Cast Member versuchte es endlos lange ohne es zu schaffen. Egal, dann eben nicht. Dann wollte ich einen Ausdruck der Reservierung der Illumination Cruise haben. Sie tippte wieder endlos im Computer und fragte mich diverse Sachen, konnte aber die Reservierung nicht finden!!!! PANIK !!! Mir wurde ganz anders, schließlich hatten wir die Cruise für die anderen mit reserviert und Siggi war auch nicht gerade begeistert. Daß wir den Shuttle nach Alamo bestellen wollten, habe ich bei dem ganzen Theater ganz vergessen. Wir haben dann nur noch den Safe reklamiert, (der Schlüssel lässt sich nicht  abziehen) aber da müssen wir im Raum wenn er repariert wird haben sie uns gesagt.

comp_P1030972 comp_P1030962 comp_P1030971 comp_P1030977Fängt ja schon gut an! Zurück im Zimmer habe ich bei Alamo angerufen und für 16:30 Uhr den Shuttle bestellt. Außerdem habe ich wegen der Cruise telefoniert und natürlich war die Reservierung okay und der Tag war gerettet.

Kurz nach neun sind wir mit dem Bus zum Animal Kingdom  gefahren. Schon im Laden noch vor dem Parkeingang sahen wir viele schöne Sachen. Ich hatte mich schon auf ein Theater wegen der Fingerabdrücke eingestellt, aber auch hier funktionierte es ohne Probleme. Im Park haben wir zuerst unseren Photopass eingelöst und sind dann erstmal in den Shops hängen geblieben.

wdw201329414768155 wdw201329414706132

Als wir bei der Jungle Safari ankamen waren da nur 30 Minuten Wartezeit angeschrieben und so sind wir rein. Es ging deutlich schneller genau wie später bei Expedition Everest wo wir fast durchlaufen konnten. Nach Everest waren wir im Tusker House zum Character Lunch. Obwohl wir zehn Minuten vor der Zeit dort waren, bekamen wir sofort einen Tisch.

comp_DSC_4199 comp_DSC_4204 comp_DSC_4210 comp_DSC_4227 comp_DSC_4230 comp_DSC_4238 comp_DSC_4246 comp_DSC_4249 wdw201329414722195_6880034779_18 wdw201329414725554_6880035511_18Das Essen und die Charakter waren gut, nur der Geräuschpegel war ziemlich hoch. Am Nachbartisch unterhielt sich eine Großfamilie über zwei Tische hingweg. Es war heute sehr heiß (32 Grad) und da war alles doppelt so anstrengend. Danach haben wir uns auf den Rückweg zum Hotel gemacht. Obwohl wir sofort einen Bus bekamen, dauerte es 45 Minuten bis wir am Hotel ankamen.

comp_DSC_4255 comp_DSC_4264 comp_DSC_4263 comp_DSC_4260 comp_DSC_4256comp_DSC_4281 comp_DSC_4288Okay, ab morgen fahren wir mit dem Auto zu den Parks.

Kurz die Klamotten gewechselt, einen Plan mit Adressen und Wegbeschreibung zu interessanten Orten in der Nähe an der Rezeption abholt und schon war auch der Shuttlebus da. Bei Alamo im Car Center arbeitet eine Deutsche, was es natürlich sehr angenehm machte. Wir haben einen Toyota Yaris bekommen, zum ersten Mal ein wirklich kleine Auto. Dank dem Navi von Dennis sind wir problemlos zum Walmart gekommen und habe dort Getränke (mit und ohne Alkohol) Bagles und was zum drauf machen sowie Poptarts, Pringels und Oreo Cookies gekauft. Mit randvollem Kofferraum sind wir wieder zurück zum Hotel gefahren.

comp_2013-10-21 19.14.13 comp_2013-10-21 19.21.42 comp_2013-10-21 19.16.46Jetzt ist Pause angesagt, denn wir wollen dann noch zu den Extra Magic Hours  ins Magic Kingdom und uns dort mit Franky und Familie treffen.

So war der Plan. Obwohl ich den Wecker auf halb zehn gestellt hatte sind wir nicht wach geworden. Da hat wohl der Jetlag zu geschlagen. Mehr oder weniger wach waren wir um halb eins, aber da lohnte es sich auch nicht mehr auf zu stehen also haben wir weiter zu geschlafen.

22. Oktober 2013
Ich werde um sechs Uhr wach. Schreibe dann mit Silvia, die im Contemporary Resort sind über Whatsapp. Sie müssen unbedingt in den Walmart, da sie Gläschen für Cynthia brauchen, haben aber Probleme mit dem Weg dorthin. Da wir auch nochmal in den Walmart wollen verabreden wir uns um Andrew mit hin zu nehmen. Wir frühstücken gemütlich im Zimmer und fahren dann zum Contemporary und holen Andrew ab.

comp_DSC_4300Im Walmart kaufen wir Kaffee und Filter und hoffen das es zu der Kaffeemaschine paßt. Als hätten wir es gerochen wurde heute kein neuer Kaffee aufs Zimmer gebracht. Ausserdem haben wir und Andrew uns noch ein Navi gekauft und Andrew Gläschen für Cynthia. Wir sind dann zurück zum Contemporary und haben den Wagen da stehen gelassen, da wir ins Magic Kingdom wollten. Zuerst aber in die Shops im Contamporary und dann mit der Monorail weiter. Es war inzwischen schon nach zwölf und wir sind gemütlich ins New Fantasyland. Auf dem Weg haben wir selber viel fotografiert und einige Photopassbilder machen lassen.

wdw201329514960143_6879986876_18comp_DSC_4322 comp_DSC_4358 comp_DSC_4326 comp_DSC_4328 comp_DSC_4333 comp_DSC_4334 comp_DSC_4347 comp_DSC_4348 comp_DSC_4356 comp_DSC_4364 comp_DSC_4368 Da die Schlange bei Be our Guest nicht so lang war und da wir etwas Hunger hatten haben wir uns angestellt. Man bestellt sein Essen an einem Terminal und bekommt es dann an den Tisch gebracht. Getränke und Besteck holt man sich selber. Das Essen war super lecker. Ich hatte einen Salat mit Thunfisch und Siggi ein Sandwich. Als Nachtisch hatte Siggi einen Schokoladen Cupcake und ich einen Windbeutel mit Zitronencreme.

comp_P1040171 comp_P1040173

comp_DSC_4395 comp_DSC_4399 comp_DSC_4407 comp_DSC_4418 comp_DSC_44224409 4410 4412 4413

comp_P1040219 comp_P1040226 comp_DSC_4470So gestärkt sind wir zu Arielle, wo die Wartezeit bei 30 Minuten lag. Blöderweise war mein Akku dann leer, und der Reserverakku war auch nicht geladen. Wir sind dann noch zu Petes Silly Sideshow und haben dort Bilder mit Goofy, Donald, Daisy und Minnie machen lassen. Auf dem Weg zum Parkausgang habne wir einen Abstecher zur Aloha Isle gemacht und uns einen Pinnaple Float geholt.

wdw201329515026455 wdw201329515028312 wdw201329515034039 wdw201329515035155

wdw201329515040525_6880002065_18Wir sind dann zum Contemporary gelaufen und zurück zum Hotel gefahren. Dort waren erstmal an der Rezeption um zu fragen ob unsere Pakete da sind. Ich hatte bei ebay Sachen bestellt und mir das Porto nach Deutschland gespart. Ausserdem haben wir gefragt ob es nicht irgendeine Möglichkeit gibt Magic Bands zu bekommen. Beides wurde verneint. Wir haben dann noch gesagt das wir die nächsten zwei Stunden im Zimmer sind, damit sie jemanden für den Safe vorbei schicken.

Nach über zwei Stunden und zwei weiteren Anrufen bei Maintenance, bei denen wir nurvertöstet wurden, waren wir echt stinkig. Ich habe nach zweieinhalb Stunden noch einmal angerufen und das Mädel meinte lapidar: „das dauert etwas“. Hallo? Das nennt sich deluxe Resort, aber der Service ist schlechter als erwartet.

Um acht Uhr, nach dem dritten Anruf beim Maintenance sind wir dann in Frankymanier zur Rezeption gestampft. Das Mädel telefonierte mit mehreren Leuten und sie meinte weiterhin, das wir für die Reparatur im Zimmer sein müssen. Es wurde immer später. Zur Erinnerung, wir hatten eine Reservierung im T-Rex für 21:00 Uhr.

comp_DSC_4487 comp_DSC_4510Um 20:40 Uhr  hatte sie es nach mehreren Gesprächen geschafft jemanden an die Strippe zu bekommen, der innerhalb vom 20 Minuten da sein will um den Safe zu reparieren. Als ich fragte wie wir denn nach Downtown Disney kommen sollen und was mit unserer Reservierung passiert, bekamen wir einen Taxischein und sie wollte im T-Rex anrufen damit sie unserer Reservierung halten.

Eigentlich hätten wir zeitgleich mit dem Handwerker am Zimmer ankommen müssen, aber es war nur das für neun Uhr bestellte Taxi schon da. Um fünf nach neun war dann keiner da!, das Taxi war wieder gefahren ohne mal an der Zimmertür zu fragen und der Handwerker kam dann doch um zehn nach neun. Zuerst wollte er uns noch weiß machen dass der Schlüssel ja abgeht, aber nur wenn man Glück hat. Letztendlich muss das Schloss getauscht werden. Dies kann jetzt aber auf einmal morgen und OHNE unsere Anwesenheit passieren. Aaaaaaaarrrrg!!!! Da das Taxi ja weg war, es war inzwischen zwanzig nach neun hat uns Shok, so hieß der Typ nach Downtown Disney gefahren. Um halb zehn kamen wir am T-Rex an und bekamen um viertel vor zehn einen Tisch.

4496 4498 4500 4501 4503 4504 4506 4507 4514

Das Essen war gut und so reichhaltig das wir den Nachtisch nicht geschafft hätten und das Essen nicht über den Dining Plan „gezahlt“ haben. Das T-Rex ist ein sehr interessantes Restaurant, aber die Quote von Kindern unter 3 war selbst um diese Uhrzeit sehr hoch und die Eltern interessierte es nicht, ob die lieben Kleinen über Tische und Bänke gingen oder schon schliefen. Insgesamt war es sehr laut, eine normale Unterhaltung war unmöglich. Wir werden dort so schnell nicht mehr essen. Kurz nach elf waren wir fertig und wollten eigentlich noch ein wenig shoppen und dann mit dem Boot zurück zum Hotel. Klasse! Die Geschäfte schließen um 23:00 Uhr und das letzte Boot fährt um halb zwölf. Als wir zum Anleger kamen wurde uns gesagt wir müssten mit dem Bus fahren! Toll genau das wollten wir eigentlich nicht. Also zur Bushaltestelle und es war sogar ein Bus da. Nach nur einem Stop an der zweiten DTD Haltestelle fuhr er zum Hotel. Kurz nach Mitternacht waren wir, immer noch recht genervt, im Hotel.

comp_DSC_4520comp_DSC_4508 comp_DSC_4511 comp_DSC_4518

23. Oktober 2013

Werde um halb acht wach und als ich in Pages weiter an dem Reisebericht schreiben will stelle ich fest, das es nach dem Autoupdate nicht geht, die Dateien lassen sich nicht öffnen, in Numbers übrigens auch nicht. Na der Tag fängt ja schon wieder gut an. Wir fahren zu den Studios und am Eingang merkt Siggi, das er die Photopass Karte nicht dabei hat. Was machen? Zurück zum Hotel und holen, oder nicht? Wir fahren nicht zurück sondern holen uns eine „normale“ Karte im Shop. Charakter meals sind nicht geplant und Tower of Terror und RnRC Bilder haben wir schon einige. An der Infotafel sehen wir um kurz nach zehn (der Park hat um neun Uhr auf gemacht) das die Wartezeit bei Toy Story Mania bei 120 Minuten liegt und es keine Fastpässe mehr gibt. Danke Magic Bands! Ganz toll!

comp_DSC_4522 comp_DSC_4525Wir bummeln durch den Park und schauen uns Little Mermaid an. Das Ende ist etwas abrupt. Arielle sitzt auf einem Stein, der Prinz schläft zu ihren Füßen, der Hund weckt sie, er sagt: du kannst ja Sprechen, Vorhang zu, Ende.! In der Schlange beim Sorcerer werden wir angemeckert ob wir den Vordrängeln wollten ausserdem ging es irgendwie nicht vorwärts. Da Franky auch in den Studios ist treffen wir uns kurz auf einen Cupcake bei Starring Rolls.

4530 4531Wir beschließen dann den Park zu verlassen und uns in Downtown Disnery die Giftcard zu holen und dann im Hotel zu schauen ob der Safe inzwischen okay ist und die Photopass – Karte holen. Auf dem Weg nach Downtown Disney findet Siggi die Karte zufällig in seiner Hosentasche.

comp_IMG_2209 comp_DSC_4544 comp_IMG_2213 comp_IMG_2210Oben rechts ist unser Zimmer #1301

Die Giftcard ist schnell geholt und im Zimmer sehen wir das ein neues Schloss im Safe ist. Okay……nur geht der Schlüssel nicht ab! Hatten wir das nicht seit jetzt immerhin drei Tagen? Wieder nix Ausruhen, auf zur Rezeption! Dort das übliche Bild. Cast Member in Dreierreihen am Quatschen. Alles wieder erklärt und schon mal angedeutet das, wenn es bis abends nicht funktioniert, wir ein anderes Zimmer haben wollen, oder in ein anderes Resort wechseln.

Mit dem Auto zurück zu den Studios, denn um 15:40 Uhr hatten wir eine Reservierung im Mama Melrose für die Fantasmic Dinner Package.

wdw201329615278407_19 wdw201329615278405_6883433442_18

comp_P1040388 comp_P1040393 comp_DSC_4549 4550 4552 4553 4554 4555Das Essen dort war super und wir bekamen einen Schein um in einem bestimmten Bereich die Show zu sehen. Aber zuerst ging es zu Star Tours wo wir praktisch ohne Wartezeit fliegen konnten.

Weiter zum Sorcerer, wo wir nun auch endlich Bilder bekamen, nur Ralph hatte es gereicht, der hatte schon Feierabend.

comp_P1040438 comp_DSC_4578 wdw201329615352432_6883435296_18 wdw201329615352516 wdw201329615352517

Nun war es schon Zeit für Fantasmic. Wir saßen im Bereich Mickey recht mittig und hatten eine tolle Sicht. Ich finde die Show immer wieder toll. Danach sind wir gemütlich zum Ausgang und mit dem Wagen zurück zum Hotel. Auf dem Zimmer waren drei! Nachrichten auf dem Telefon. 1. das mein Paket und da sei. 2. das der Schlüssel sehr wohl ab geht, wenn man ihn auf die mit einem Pfeil gekennzeichnete Position stellt und 3. von Shok dem Dutymanager selber das wenn es nicht klappen sollte wir ihn direkt anrufen sollen.

comp_DSC_4610 comp_DSC_4618Ich bin dann nochmal zur Rezeption gefahren um das Paket ab zu holen. Dabei habe ich dann ein wenig rum geheult wegen der Magic Bands und das wir ja noch länger bleiben und kurz nach Parköffnung keine FastPässe mehr bekommen. Nach einiger Zeit war es tatsächlich möglich dass wir MagicBands bekamen. Zurück auf dem Zimmer konnte ich sie sofort in meinem Account sehen, aber keine Fastpässe auswählen. Nochmals nachgefragt, aber das soll wohl etwas dauern.

24. Oktober 2013

Gemeinsames Frühstück mit Silvia und Andrew. Wir haben uns vor dem Chef Mickey getroffen. Das Frühstück und die Charakter waren klasse und danach haben wir noch die tolle Aussicht aus deren Zimmer im 10. Stock bewundert.

wdw201329715423536_6880433767_18 wdw201329715423533_6883436924_18comp_DSC_4630 comp_DSC_4635 comp_DSC_46394644 4645 4646 4647 4648 4649 4650 4651 4652 4653 4654 4663 4664comp_DSC_4670 comp_DSC_4672 comp_DSC_4677

Um halb eins sind wir nach EPCOT gefahren. Fastpass ging mit dem Band immer noch nicht, also bekamen wir drei blanko Fastpässe von dem Mädel an der Info. Auch nicht schlecht. Da selbst an Fastpass Eingang zu Test Trek die Schlange etwas länger war sind wir zuerst zu Mission Space wo wir praktisch durchlaufen konnten obwohl 20 Minuten angeschlagen waren. Auf dem Weg zu Soarin haben wir noch Mickey, Goofy und Minnie besucht. Bei Soarin war die standby Zeit bei 80 Minuten, mit unseren Fastpass sind wir auch hier durch gelaufen. Der Ride ist echt klasse. Danach zurück zu Test Trek, den wir das erste Mal seit dem Umbau gefahren sind. Danach war es Zeit in Richtung Biergarten zu gehen, denn dort wollten wir heute Essen. Wir saßen mit zwei anderen Familien am Tisch und es war wieder klasse. Die Oktoberfestmusikanten spielten auf und das Essen war super. Um sieben Uhr sind wir schnellen Schrittes in zwanzig Minuten vom Biergarten zum Auto gegangen und zum Yachtclub gefahren. Natürlich mußte auf dem Weg der tolle Sonnenuntergang fotografiert werden.

comp_P1040496 comp_P1040497 comp_P1040537wdw201329715567682_6880025976_18comp_DSC_4698 comp_DSC_4695 comp_P1040504 comp_P1040498comp_P1040533 wdw201329715539219 wdw201329715539282_6880026720_18 wdw201329715586537 wdw201329715498180_6880022641_18 wdw201329715498222comp_P1040560 comp_DSC_4716 comp_DSC_4717 comp_P1040577 comp_DSC_4720 comp_IMG_2244 comp_IMG_2248

Kurz durch gefragt wo die Marina ist und schon trafen wir Tami unseren Käptn für die Illumination Cruise. Kurz darauf kamen auch Frankies und Plutos und es war einfach nur klasse. Wir hatten super viel Spaß und es gab Softdrinks und Snacks. Zuerst fuhren wir am Swan & Dophin vorbei zu den Hollywood Studios und dann zurück nach EPCOT. Die Sicht auf die Show war super. Wir haben dann noch Frank, Susi und Jens zurück zur Wilderness Lodge gebracht und waren gegen halb elf zurück im Hotel. Es dauerte nicht lange und da waren wir nach einem tollen Tag ohne große Aufregung eingeschlafen. Es war der erste Tag an dem alles klappte und wir uns nicht aufregen mussten.

comp_IMG_2255 comp_P1040600 comp_P1040601 comp_IMG_2262 comp_P1040613 comp_P1040623 comp_P1040639

25. Oktober 2013

Heute haben wir erst einmal ausgeschlafen. Zum Frühstück gab es PopTarts und Bagels und dann sind wir zum Parkplatz vom Magic Kingdom gefahren und mit der Fähre weiter zum Park. Wir sind ins Theater um nochmal wegen unseren Bändern nach zu fragen, weil wir immer noch keine Fastpässe auswählen können. Nach einen längeren Gespäch mit IT teilte man uns mit, das die Fastpassoptionen an das Eincheckdatum gebunden sind, und da waren wir halt einen Tag zu früh. Egal, es geht auch ohne wäre halt nur schön gewesen.

comp_P1040644 comp_P1040651 comp_P1040652 comp_DSC_4775 comp_IMG_2326 wdw201329815773963_6880008053_18

Wir haben uns bei Space Mountain angestellt weil nur 35 Minuten angeschlagen waren. Es wurden letztendlich 50 Minuten und die Fahrt brauche ich die nächsten Jahre nicht mehr. Bei Caseys Corner haben wir Hotdogs gegessen und danach noch einen recht guten Platzt für die Parade gefunden. Es war das erste Mal das wir in WDW eine gesehen haben und ich fand sie total schön.

comp_IMG_2354 comp_IMG_2355 comp_IMG_2362 comp_IMG_2366 comp_IMG_2376 comp_IMG_2385 comp_IMG_2389 comp_IMG_2391 comp_IMG_2429Es folgte eine weitere Premiere: Das Baumhaus der Familie Robinson. Noch ein wenig durch das Adventureland geschlendert und dann wieder mit der Fähre zum Auto und nach EPCOT gefahren.

4786 4787 4788 4789 4790

Wir hatten unsere Mickeyschuhe aus Paris an und obwohl wir sie zuhause schon eingelaufen hatten taten uns die Füße ziemlich weh. in EPCOT haben wir im Garden Grill gegessen. Hier gibt es mehrere Besonderheiten. 1. Das Restaurant dreht sich. 2. Es kommen Chip und Dale neben Mickey, Goofy und Pluto vorbei und 3. das Essen ist Family Style, das heißt es wird auf Platten serviert und man bekommt nach wenn man noch etwas möchte. Obwohl wir eigentlich schon total kaputt waren sind wir noch eine Runde um den See gegangen. Am Ende konnten wir kaum noch laufen, so sehr taten uns die Füße weh. Zurück zum Hotel und noch einen Cocktail im Zimmer und schon waren wir eingeschlafen.

comp_DSC_4826 comp_DSC_4837 comp_DSC_4832 comp_DSC_4829 comp_DSC_4842 comp_DSC_4848 1040786 1040788 1040792comp_DSC_4854 comp_DSC_4891 comp_DSC_4888 comp_DSC_4881 comp_DSC_4876 comp_DSC_4864wdw201329915900418_6880031760_1826. Oktober 2013

Ausschlafen und PopTarts zum Frühstück. Danach sind wir zum Premium Outlet am I-Drive gefahren. Dank des Navis war es überhaupt kein Problem. Unser Ziel war das Charakter Warehouse, wo es günstige Disneysachen gibt. Es gab super Sachen (teilweise aktuelle Ware aus den Parks) zum super Preis. 350$ und drei große Tüten später, die mit T-Shirts, Vinyls, Ornamenten und anderen Sachen voll waren, haben wir dort im Foodcourt etwas gegessen und sind dann gut gestärkt nach Typhon Lagoon gefahren, denn wir wollten endlich einmal in einen Wasserpark.

comp_DSC_4894 comp_P1040827 comp_P1040824comp_DSC_4900

Als erstes haben wir die Wellen getestet. Ganz schon hoch und bei der zweiten war meine Brille erst mal weg. Ich habe sie sofort wieder gefunden. Merke: Wellenbad nur ohne Brille! Wir sind dann im  Castaway Creek einmal rund um die Typhoon Lagoon gedümpelt. Da wir Lust auf ein Eis hatten, haben wir uns die Sand Pail geholt. Das ist ein Sandeimerchen voll Eis, Cookies und Sahne für 9,95$. Danach sind wir einmal rund herum gelaufen.

comp_P1040833

comp_DSC_4908 comp_DSC_4943 comp_DSC_4940 comp_DSC_4931 comp_P1040843 comp_DSC_4919 comp_P1040841 comp_DSC_4911DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT 4928 1040852

Um halb fünf sind wir zurück zum Hotel, denn heute Abend geht es ins Citricos im Grand Floridian unseren Hochzeitstag (11 Jahre, 4 Monate) feiern. Die Zeit verging wieder viel zu schnell und um kurz nach sieben machten wir und auf dem Weg zum Grand Floridian. Der Abend begann schon ganz toll, da die Selfparking Parkplätze vor dem Hotel voll waren mussten wir auf der anderen Straßenseite parken. Von dort sind wir dann auf der Straße zum  Hotel zurück gegangen. Obwohl wir pünktlich dort waren dauerte es 35 Minuten bis wir einen Tisch bekamen. In der Zeit haben wir an der Bar einen Cocktail getrunken, den sie dann vergessen haben zu berechnen.

comp_DSC_4980 comp_DSC_4979 comp_DSC_4965 comp_DSC_49644966 4967 4968Scan_Pic0055Das Essen war super lecker. Da wir ja unseren Hochzeitstag feierten bekamen wir eine Speisekarte mit Glückwunsch und unseren Namen drauf. Damit die nicht verknickt wird haben wir sie ins Auto gebracht bevor wir zu den EMH mit der Monorail ins Magic Kingdom gefahren sind. Als erstes haben wir wir Mickey besucht, der sich mit uns unterhalten und uns gratuliert hat. Um kurz vor Mitternacht waren wir bei den Geistern im Haunted Mansion und dann bei den Kindern in Its a small world. Philharmagique stand dann auch noch auf dem Plan. Da es bei den Prinzessinnen keine Wartezeit gab haben wir die ersten Fotos mit Cinderella und den anderen machen lassen. Um 1 Uhr sind wir dann mit der Monorail zurück zum Grand Floridian und mit dem Auto zurück zum Hotel.

4969 4971 4972 4975 4978wdw201330016136533 wdw201330016136536 wdw201330016189391_6880015432_18 wdw201330016202657_6883427345_18 wdw201330016202658_6880014787_18 wdw201330016207486_6883426951_18 comp_P1040914 comp_DSC_4993 comp_DSC_4999 comp_DSC_5036 comp_DSC_5047 comp_DSC_5052

27. September 2013

Gospel Brunch im House of Blues. Ich hatte davon gelesen und Karten für die Show um 10:30 Uhr gekauft.  Mein Plan war mit dem Boot nach Downtown Disney zu fahren. Obwohl wir den Bootsanleger nach einem Spaziergang durch die Parkplätze vom Saratoga Spring gefunden haben, fuhr natürlich kein Boot und so machten wir einen Spaziergang rund um den See.  Wir holten unsere Eintrittskarten an der Kasse ab und shoppten noch im House of Blues Shop.

comp_DSC_5060 comp_DSC_5066 comp_DSC_5071 comp_DSC_5074 comp_P1040959

Die Show ist genial und unheimlich emotional und das Essen ist auch klasse. Wir sitzen am Tisch mit einer Familie aus England und einem Ehepaar aus Michingan. Wir würden gerne noch länger mit denen plaudern, aber die zweite Show fängt bald an.

comp_P1040972 comp_P1040977 comp_P1040990 5082 5083 5084 5085 5086 5089 5091 5093comp_DSC_5104 comp_P1040998 comp_DSC_5105 comp_P1040991

Wir bummeln durch DTD und erfahren im D 23 Store das die Arielle Vinyls ausverkauft sind. Schade! Im World of Disney Store probiere ich endlich mal das Polkadot Kleid an..und ..hey es passt in Größe M!!!! Weiter zum Hotel und dann mit dem Wagen zum Premium Outlet an der Vineland Road. Es ist nicht weit dorthin, aber es ist ziemlich voll auf den Straßen. Die Grumpy Jacke gibt es auch hier nicht in L, dafür gibt es eine Jeans :-).von dort aus sind wir zum Magic Kingdom Parkplatz gefahren und dann mit der Monorail zum Park. Wir kommen dort um kurz nach fünf an und fahren Pirates of the Caribean. Jetzt ist es Zeit zu Be our Guest zu gehen, wo wir um 18:00 Uhr  eine Reservierung haben. Leider bekommen wir wieder einen Platz am Rand vom Ballsaal. Das Essen ist klasse und zum Abschluss können wir ein Bild mit dem Biest bekommen.

5162 5167 5168 5173wdw201330016417633_6883436630_18

Im Magic Kingdom ist  Mickeys not so Scarry Halloween Party für die wir keine Eintrittskarte haben und so fahren wir zu den Studios, die Extra Magic Hours haben. Tower of Terror und Rock’n’Roller Coaster haben nur 10 Minuten Wartezeit, also schnell gefahren. Bei Toy Story Mania sind es immer noch 45 Minuten. Also fahren wir zurück zum Hotel und gehen noch in den Foodcourt unser Mugs füllen und Verzierungen für die Magic Bands holen.

wdw201330116434999

comp_DSC_5205 comp_DSC_5208 comp_DSC_5210 comp_DSC_5226 comp_DSC_5232 comp_DSC_5256

28. Oktober 2013

Wir fahren um halb zehn nach DTD und frühstücken beim Wolfgang Puck Express. Breakfast Pizza und Breakfast Pocket sind echt klasse. Danach geht es weiter zum Animal Kingdom. Hier machen wir viele Charakter Fotos, fahren Dinosaur und Expedition Everest. Außerdem sehen wir Nemo, the Musical. Im Yak und Yeti essen wir Honey Chicken und Sweet and Sour Chicken. Dazu gibt es noch eine frozen lemonade. Kurz im Hotel ausruhen und schon geht es zum Abendessen ins Ohana mit den anderen aus dem Forum.

5273 5274wdw201330116532653_6880040784_18 wdw201330116520850 wdw201330116592864 wdw201330116592872 wdw201330116593158_6880051520_18 wdw201330116608549 wdw201330116624240 wdw201330116627049_6880044019_18 wdw201330116627050_19 comp_DSC_5343 comp_P1050178 comp_DSC_5351 comp_DSC_5366 comp_DSC_5385 comp_DSC_5394 comp_DSC_5416 comp_DSC_5433 comp_DSC_5434 comp_DSC_54435438 5439 5440

Wir müssen relativ lange auf einen Tisch warten, aber für das Essen hat es sich gelohnt. Wir schauen Wishes dann vom Strand aus und sind aber so müde das wir nur noch einen Cocktail in der Bar trinken und nicht mehr zum Magic Kingsom fahren sondern zurück zum Hotel.

5455 5456 5457 5458 5459comp_P1050242 comp_P1050253 comp_P1050301

29. Oktober 2013

Heute war früh aufstehen angesagt, dann wir waren im Cape May zum Frühstück. Das erste Mal das wir in WDW eine genervte Kellnerin hatten. Echt blöd, das sie bei einer Gruppe von mehr als sechs Personen ihre 18% Tipp garantiert in der Tasche hatte. Okay, sie hat auch keinen Cent mehr bekommen. Die Character mussten auch teilweise überredet werden mit allen von uns ein Foto zu machen. Wir sind dann gemütlich um den See herum den  Broadwalk entlang gegangen.

comp_DSC_5475 comp_P1050328 comp_P1050326 comp_DSC_5503 comp_DSC_5500 comp_DSC_5483 comp_DSC_5480comp_DSC_5527 comp_DSC_5534 comp_DSC_5538 comp_DSC_5539 comp_DSC_5542 comp_DSC_5544 comp_DSC_5559 comp_DSC_5563 comp_DSC_5577 comp_DSC_5592 comp_P1050377 comp_P1050390 comp_P1050393

Weiter ging es zu Blizzard Beach. Zwei Rutschen waren geschlossen, aber wir sind immerhin eine gefahren und mit dem Sesselift zum Mount Rushmore. Als wir zum Hotel zurück kommen ist es schon halb fünf und ich mache noch einen Termin für eine Open House Tour für morgen.

comp_P1050408 comp_P1050417DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT DCIM104SPORT

Kurz ausgeruht und schon ging es zum Grand Floridian um im 1900 Park Fare zu essen. Die Character, Cinderella und die Stiefschwestern waren klasse, genau wie das Essen. Danach haben wir noch in der Lobby gesessen und der Band gelauscht. Total schön. Wir hatten vorher überlegt noch nach Downtown Disney zu gehen, waren aber so müde und kaputt das ich schon beim Bilder überspielen eingeschlafen bin.

wdw201330216864671_6880020557_18

5632 5633 5634 5635 5636 5637 5638 5639 5640 5641 5642 5643comp_DSC_5648 comp_DSC_5650 comp_DSC_5652 comp_DSC_5654 comp_DSC_5656 comp_DSC_5658 comp_DSC_5661 comp_DSC_5665 comp_DSC_5670

30. Oktober 2013

Um 8 Uhr war ich bereits beim Open House vom Disney Vacation Club. Wollte das schon immer mal machen, weil ich die Idee recht interessant finde. Es war recht informativ und gerade die 1 Bedroom Villas sind genial. Schön war auch das dabei kein Druck ausgeübt wird wie zum Beispiel bei den Timeshare Sachen auf den Kanaren. Ich habe dann schon mal angefangen grob den Koffer zu sortieren und um 11:00 Uhr sind wir nach DTD zum Einkaufen. Die Tüten waren schnell voll. Leider ging der Ballon nicht wegen zu viel Wind.

comp_DSC_5687 comp_DSC_5689 comp_DSC_5691 comp_DSC_5697 comp_DSC_5714 comp_DSC_5731 comp_P1050502 comp_DSC_5738 comp_DSC_57405706

Also haben wir bei Wolfgang Puck etwas gegessen und sind dann mit dem Boot zurück zum Hotel. Ich habe dann erstmal alle Essen nach gehalten. Snacks und Quicks haben wir noch über, aber das Essen heute im California Grill müssen wir OOP zahlen.

Es ist mal wieder unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Das Wetter war toll und allein die Tatsache, dass ich hier im T-Shirt auf dem Balkon sitze ist super.

comp_DSC_4747

comp_P1050522 comp_DSC_5748 comp_DSC_5750 comp_DSC_5757Um sieben fahren wir zum Contemporary Resort um uns mit den anderen zu treffen und im California Grill zu essen. Wir checken im 2. Stock ein und fahren dann in den 15. Stock. Die neue Speisekarte und das neue Design ist echt schön. Wir bekommen einen Tisch am Fenster mit Blick auf das Schloss. Wir haben viel Spaß und alle finden es erstaunlich wie schnell doch die Zeit vergangen ist. Anschließend wollten wir noch in die Bar, aber die hatte schon geschlossen.

5754 5758

24 hour Short Rib "Filet, California Grill, Contemporary Resort, 40,00$

24 hour Short Rib „Filet, California Grill, Contemporary Resort, 40,00$

5765 5766 5767 1050612Um kurz vor Mitternacht tanken wir den Wagen an der Hess Tankstelle voll. 29$ möchte ich zuhause auch gerne mal bezahlen. Zurück im  Hotel packe ich weiter. Ich packe so, das ein Koffer während der Cruise im Auto bleiben kann.

comp_DSC_5701Obwohl der Anfang etwas holperig war, haben wir uns im Saratog Spring Resort sehr wohl gefühlt.

31. Oktober 2013
Packen, packen, packen….es nimmt kein Ende. Der Kofferraum von dem Yaris ist wirklich recht klein und mit dem kleinen Koffer und einer Tüte ist er voll. Die anderen Sachen kommen in den Fahrerraum. Die Rechnung hängt auch an der Tür, also können wir nach dem Frühstück sofort los fahren. Wir holen uns drei Frühstücke und verbraten dann die restlichen 3 Quicks und 10 Snack Credits mit Cookies und Getränken. Um halb zehn fahren wir los und um halb zwölf sind wir am Hafen.

comp_P1050511 comp_P1050629 comp_P1050630 comp_P1050631 comp_P1050634

Dann wollen wir mal die 11 Tage zusammen fassen:

comp_P1040106

Flug
Wir sind mit US Airways geflogen. Der Hinflug war super, da hat alles gepaßt. Der Flug war pünktlich, der Service war gut, Umsteigezeit in Charlotte (1:40 Std.) völlig ausreichend.
Das Gegenteil dann auf dem Rückflug (kommt ausführlich im letzten Teil des Reiseberichts).
Von Service nichts zu spüren. Das fing beim Check-in in Orlando an und hörte in Frankfurt auf.

Hotel
Saratoga Spring Resort, Studio, Congress Park Zimmer 1301, Downtown Disney view.

Das Zimmer war das letzte in der Anlage kurz vor der Ausfahrt nach DTD. Der Blick ging auf DTD speziell auf Fultons Crab House.
Das Studio war sehr geräumig und hatte eine Kitchinette mit Mikrowelle, Kaffeemaschine, Spüle und Toaster.

Durch die Lage war es recht weit bis zur Rezeption, Restaurant und Main Pool. Man ging gut und gerne 8 Minuten. Die Bushaltestelle war recht nah, wir sind aber ab dem zweiten Tag nur noch mit dem Auto gefahren.

Absolut negativ bzw. inkompetent waren die Cast Member an der Rezeption. Das hat uns die Anlage und die Laune vermießt und ich wollte in den ersten fünf Tagen eigentlich nur noch aus der Anlage raus. Als das Problem gelöst war, war es dort, vor allem durch die Nähe zum DTD sehr angenehm.

Parks
Bis auf die Hauptattraktionen war alles gut ohne Fastpass zu schaffen. Nervig waren hier neben den Hispanics die vielen Scooter. Wir haben das erste mal die Extra Magic Hours (spät) genutzt und es war schon toll um Mitternacht bei den Geistern im Haunted Mansion vorbei zu schauen.

Events
Die Illumination Cruise mit Frankies und Plutos war super.
Der Gospel Brunch im House of Blues war das zweite absolute Highlight.

Essen
Wir hatten den Dining Plan und natürlich wieder Tableservice Credits zuwenig.
Merke: 2 Credits für ein Signature Restaurant lohnen sich rechnerisch nicht.
In diesen Restaurants haben wir gegessen:

Tusker House Lunch:
Essen: prima, Lautstäre: hoch, Charakter: toll

T-Rex:

Essen: prima, Lautstäre: unerträglich

Mama Melrose Fantasmic Dinner Package:
Essen: super, Lautstäre: okay, Plätze bei der Show super (Bereich Mickey, mittig)

Chef Mickey, Breakfast:
Essen: prima, Lautstäre: okay, Charakter: toll

Biergarten:
Essen: prima, Lautstäre: okay, nette Tischnachbarn

Garden Grill:
Essen: gut (family style), Lautstäre: okay, Charakter: toll
Restaurant dreht sich, ist aber recht spartanisch vom Ambiente

Citricos:
Essen: gut, Lautstäre: noch okay. Wir hatten mal wieder einen „Katzentisch“ an der offenen Küche. Sehr lange (35 Minuten) auf den Tisch gewartet.

Be our Guest:
Essen: prima, Lautstäre: relativ hoch. Raum (Ballsaal) recht dunkel.

Ohana:
Essen: super (family style, Lautstäre: okay

Cape May Breakfast
Essen: prima, Lautstäre: okay, Kellnerin: nicht so gut, Charakter: okay

1900 Park Fare:

Essen: prima, Lautstäre: okay, Chartakter: spitzenklasse

California Grill:
Essen: spitzenklasse, Lautstäre: relativ hoch

Allgemein kann man sagen, das es am besten ist mit vier oder fünf Personen essen zu gehen. Bei zwei Personen bekommt man häufig einen „Katzentisch“ und ab 6 Personen ist 18% Tipp garantiert, also eventuell das Problem das sich der Kellner nicht so sehr anstrengt.

Magic Bands
Nach einiger Quengelei haben wir noch welche bekommen, nur konnten wir damit keine FP+ buchen, da dies an das Eincheckdatum gekoppelt war und wir ja einen Tag zu früh eingecheckt hatten.
Alle anderen Funktionen wie bezahlen, Zimmertür, Eintritt in den Park und Kontrolle an der Hoteleifahrt haben prima funktioniert.

Disney Transportation
Entweder fuhr das Boot noch nicht oder nicht mehr und die Busse brauchten ewig, daher sind wir meist mit dem Auto gefahren und haben den Diamont Parking Pass genutzt.

………weiter geht es mit dem Bericht von der 3 Nächte Bahamian Cruise auf der Disney Dream

Advertisements

Eine Antwort zu Bei der großen Maus 4.0

  1. Lise schreibt:

    So ein toller Bericht mit klasse Photos. Vielen Dank, Renate.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s