21. bis 28. Juli 2012

Der 10. Hochzeitstag im DLRP.

Um am Sonntag ausgeruht im Park anzukommen habe ich gerade noch eine Nacht in diesem Hotel gebucht. Es liegt praktisch auf dem Weg und so können wir ohne lästiges Weckerklingeln mitten in der Nacht entspannt los fahren.

21. Juli 2012

Um 13:00 Uhr war der Wagen vollgetankt und es konnte los gehen. Die Fahrt war herrlich entspannt, keine Stau und die Wolken wurden auch immer weniger. So kamen wir um kurz nach 18:00 Uhr im Comfort Hotel in Magny-sur-Marne an.

Comfort Hotel Lagny-sur-Marne

Das Hotel liegt in einem Industriegebiet und ist wie für das Geld nicht anders zu erwarten recht einfach und auch schon etwas abgewohnt.

Zimmer 25

Wir haben dann die nötigsten Sachen ins Zimmer gebracht (2. Etage, kein Fahrstuhl) und haben uns dann überlegt noch ins Village zu fahren.

Blick aus dem Hotelzimmer

Also das Navi angeschmissen und durch die Ortschaften zum Parkplatz gefahren. Genau um 19:00 Uhr haben wir unseren kostenlos Parkschein bekommen und haben in der 6. Reihe geparkt.

19:00 Uhr wir fahren auf den DLP – Parkplatz

Da wir Hunger hatten sind wir ins Village. Bei Annette`s war die Schlange schon ziemlich lang und so sind wir ins Planet Hollywood, wo wir sofort einen Tisch bekamen.

Blackened Shrimps

Das Essen war wieder sehr lecker.

BBQ Bacon Cheeseburger

Danach sind wir einmal „grob“ durch die Geschäfte. Disney Fashion wird immer besser und ich habe sehr viele schöne Klamotten gerade für Erwachsene gesehen.

Den neuen Store fand ich nicht so überzeugend, aber vielleicht waren wir von der Fahrt auch noch zu kaputt. Gekauft haben wir je zwei Vinyls aus der Park 10 und Snowwhite Serie. Neu sind noch die Roboter, aber die gefallen mir nicht so sehr.

Danach sind wir zurück zum Hotel damit wir morgen ausgeruht ins Hotel New York umziehen können.

22. Juli 2012

Ausgeschlafen und dann im Zimmer einen Kaffee gekocht und Croissonts gegessen. Wir sind wieder durch die Dörfer zum Hotel New York gefahren und kamen dort um kurz nach 10:00 Uhr an. Es war nicht viel los und so fragten wir den netten CM ob ein Upgrade auf den Empire State Club möglich wäre.

Hotel New York

Er fragte nach und es war möglich. Okay der Preis ist einfach außerirdisch, aber er war es uns wert und wir bekamen auch noch 10% Rabatt.

Hotel New York

Er machte uns dann die VIP-Fastpässe fertig und da das Zimmer erst um 15:00 Uhr fertig sein würde gingen wir in den Park, bzw. zuerst zum Salon Mickey noch einen Kaffee trinken.

Frühstück im Salon Mickey

Interessant war das die Taschenkontrolle jetzt schon am Eingang zum Village also vor dem Cafe Mickey ist, und man so viel Zeit spart, da man dann nicht noch einmal kontrolliert wird. Außerdem wird so den Händlern vor der RER Station das Wasser abgegraben, da zumindest die Hotelgäste nicht mehr an ihnen vorbei kommen.

Pueblo Trading Post, leider nur am Wochenende geöffnet

Der Park war recht voll und außerdem tat Siggi der Rücken weh, und so sind wir zur Pueblo Trading Post gegangen schauen was es noch so an Pins zu kaufen gibt. Einige von meiner Liste habe ich bekommen, nur die Brave(Merida)Pins scheinen ziemlich begehrt und damit ausverkauft zu sein. Ich habe dann noch einige Fotos mit meinem neuen Objektiv gemacht und dann sind wir zu City Hall uns mit Familie CapundCapper zu treffen und mit ihnen Jahreskarten zu kaufen.

Käpt’n Hook Schiff

Dies war erst einmal wieder eine spannende Aktion. Der CM am Eingang prognostizierte eine Wartezeit von 45 Minuten, aber nach ca. 20 Minuten waren wir schon dran. Also die wünschen geäußert, einen Dream, vier Fantasy AP`s und geklärt das man den Parrinage Rabatt und die Shareholdrrabatt nicht kombinieren kann. Das war uns klar und das es dann hieß, wenn der Shareholderrabatt genommen würde könnte sie uns nichts auf dem Parrinageformulat eintragen, war zwar nicht toll, aber auch nicht schlimm. Als es dann zum bezahlen ging, hatte sie den Familienrabatt nicht abgezogen L. Wir hatten extra auf der Shareholderseite nachgelesen das diese Kombination als einzige möglich sei. Also wurde der Teamleader geholt, der meinte das hätte sich seit diesem Jahr geändert. Naja, und warum konnte man es letzte Woche noch anders im Netz lesen? Egal, also alles auf Anfang und noch einmal die Pässe kopiert und Bilder gemacht. Als dies nun das zweite mal fertig war, fiel der netten Dame auf, das der Familienrabatt nur geht, wenn fünf gleiche Pässe gekauft werden! Also kurz entschlossen aus dem Dream einen Fantasy gemacht und nach ca. 40 Minuten war die Familie stolze Besitzer von Fantasy AP`s.

Familie CapundCapper mit ihren gerade erworbenen AP´s

Wir sind dann  durch die Geschäfte gebummelt und ein CM war so nett mir den letzten Goofy-Train-Pin aus dem Schaukasten zu verkaufen. In City Hall haben wir dann nach einer deutschen Tour gefragt und erhielten die Auskunft, das am Montag um 13:00 Uhr eine sein wird. Über die Paradenplätze wußte diese CM nichts, naja werden wir dann bei der Tour nachfragen.

Caesars Salad

Für 15:00 Uhr hatten wir im Walt`s einen Tisch reserviert und sind dann dorthin. Das Express-Menu, oder wie es hieß für 20,00€ gab es nicht mehr und irgendwie hatten die CM dort Amnesie…nein, davon hätten sie noch nie gehört???

Sirlion Steak

Das Essen (Caesars Salad und Steak) war dieses mal Durchschnitt und der der Service war auch nicht erwähnenswert.

Nun ging es zurück zum Hotel und um 16:30 Uhr wurden wir auf unser Zimmer 6226 mit tollen Blick zum See gebracht.

Blick aus dem Zimmer, einfach traumhaft

Zimmer 6226

Wir nahmen dann einen kleine Snack in der Empire State Lounge und holten unsere Sachen aus dem Auto. Danach war Pause angesagt.

Später sind wir nocheinmal durchs Village und haben beim Earl ein Sandwich gegessen und anschließend noch unsere Colavorräte aufs Zimmer gebracht.

The Full Montegu

All American

Ich habe dann noch Eis an der Eismaschine geholt und wir haben uns einen Cocktail getrunken.

23. Juli 2012

Ausgeschlafen und gegen 10:00 Uhr zum Frühstück. Das Frühstück ist einfach klasse und Pluto kam auch vorbei.

Wir haben uns dann Parkfertig gemacht und auf dem Weg zum Fahrstuhl kam Goofy vorbei  mit dem wir noch rum gealbert haben.

Als erstes sind wir in den World of Disney Store und ich habe Fotos gemacht, während Siggi sich in der Mitte in den Sitzeecken ausgeruht hat, den sein Rücken ist immer noch nicht okay.

World of Disney Store

Weiter ging es in die Studios. Dort habe ich drei Vinyls getauscht und nach dem Brave Booster gefragt. Die erste Lieferung ist wohl ausverkauft und der Lieferant hat jetzt wohl Lieferprobleme. Danach sind wir ins Disneylandhotel und haben uns über das Dream Menu informiert. Okay, es ist schweineteuer, aber hört sich so gut an, daß wir es für den 26. Juli, unseren 10. Hochzeitstag reserviert haben.

Disneyland Hotel

Jetzt war es auch Zeit für unsere Guided Tour und wir sind zur City Hall gegangen. Wir waren alleine mit Alexandra unseren Guide und es waren wirklich interessante Stunden. Anschliessend sind wir zurück ins Hotel und haben in der Lounge einen kleinen Snack uns genommen.

Nachmittagssnack in der Lounge

Das Wetter ist super aber wir sind so kaputt, dass wir erst einmal eine Pause auf dem Zimmer eingelegt haben.

Gegen 19:00 Uhr sind wir dann nach Val d’Europe gefahren und haben in der Apotheke „warme“ –Salbe, Ibuprofen und so eine Art ABC-Pflaster gekauft. Im Auchan haben wir dann noch Kapseln für die Nespresso Maschine geholt. Im Internetzimmer steht jetzt nämlich ein Wasserkocher und Pulverkaffee und da die Kapseln nicht nachgelegt werden, sondern 3 Stück für 6,10€ in der Minibar gekauft werden können, haben wir halt zwei Pakete gekauft.

Sachen ins Zimmer gebracht, noch etwas getrunken und uns über das Dinner im ESC informiert. Da das Manhatten Restaurant zur Zeit geschlossen ist, kann man abends von 19:00 bis 21:00 Uhr in der Empire State Lounge essen. Die Karte ist die deutlich abgespeckte Karte des Manhatten Restaurants. Wir haben dann für morgen Abend reserviert und werden dem Empire State Burger noch eine Chance geben.

Danach folgte unser abendliche Spaziergang durchs Village und wir hatten beim Kauf der Vinyls im World of Disney Store wieder viel Spaß mit den CM. Da wir nun Hunger hatten, waren wir zum ersten Mal! Im Billy Bobs.

Western Platter, 2 Spare Ribs, 1/4 Hähnchen, Mais, Chili con Carne und Pommes

Ja Billy Bobs, nicht beim Buffet im La Grange. Es war angenehm leer (okay dort kann man nicht mit HP-Vouchers essen) und es spielte eine Liveband. Gegessen haben wir die Western Platter, Chili, Hühnchen, Rippchen, Mais und Pommes und dazu gab es einen Long Island Icetea.

Live Band im Billy Bobs

Das Essen war lecker und mal was anderes, allerdings gab es keine Discounts, weil das Billy Bobs als Bar zählt.

24. Juni 2012

Gegen 10:00 Uhr zum Frühstück und als erster Character kam Quax der Bruchpilot vorbei.

Quax der Bruchpilot zu Gast in der Empire State Lounge

Danach kam wieder unser Freund Goofy, der super drauf war und nach einem Tänzchen mit ihn gab es noch sehr schöne Fotos.

Tänzchen mit Goofy

Nach 11:00 Uhr sind wir dann in den Park. Lange Schlangen am Eingang und wir fragen uns immer wieder warum? Es kann doch nicht so schwer sein, seine Karte durch den Automaten zu schieben oder sein I-Ticket einzuscannen.

Space Mountain

Heute war der Tag der Rides (naja immerhin zwei). Wir zückten unsere VIP-Fastpässe und sind zunächst zu Buzz und dann zu Space Mountain. Nach einer Pause hinter Space Mountain sahen wir, das der Pizza Planet geöffnet hat.

Pizza Planet hat geöffnet

Da sich Siggi einen Sonnenbrand auf dem Kopf geholt hat, haben wir dann eine Kappe für ihn gekauft und ich habe den 20 Jahre Mickey Sorcerer  und Minnie Sorcerina in klein entdeckt, die natürlich mit nach Hause müssen.

Pizza von der Room Service Karte

Im Hotel haben wir uns in der Empire State Lounge etwas zu essen bestellt (Pizza und Hühnchen auf Nudeln). Sehr lecker, und vor allen waren wir ganz alleine da und konnten so in völliger Ruhe essen.

Hähnchen mit Pasta

Danach bin ich zum Pool, der doch relative voll war, aber ich konnte noch eine Liege draussen im Halbschatten ergattern.

Innenpool im Hotel New York

Aussenpool im Hotel New York

Um 19:00 Uhr gehen wir im der Empire State Lounge essen. Wir sind die meiste Zeit wieder alleine und das Essen ist auch gut.

Caesars Salad

Siggi hatte Ceasars Salad und den Empire State Burger und ich hatte Carpaccio und gegrillten Lachs.

Carpaccio

Da wir ja im ESC sind brauchten wir für die Softdrinks und den Expresso nichts zu bezahlen und auf das Essen gab es Shareholderrabatt.

Empire State Burger

Danach sind wir so kaputt, dass wir nichts mehr machen und nur noch auf dem Zimmer abhängen.

Grilled Salmon

25. Juli 2012

Heute ist Paris angesagt. Nach dem Frühstück gehen wir zum Bahnhof und kaufen uns für 14,20€ ein Mobilis Ticket mit dem wir den ganzen Tag Metro, Bus und RER fahren können. Die Musikalische Untermalung in der Bahn durfte nicht fehlen und so fuhren wir mit altbekannten Weisen wie Kalinka und Besame Mucho live auf dem Arkordeon gespielt nach Paris.

Polizeitaufgebot am Triumpfbogen

Kurz nach 12:00 Uhr kommen wir am Arc de Triomph an und wundern uns dass wir sehr viel Polizei dort sehen.

Später erfahren wir , dass Mitarbeiter von Peugeot und Citroen eine Demonstration vom Triumpfbogen aus gemacht haben.  Wir gehen die Champs Elysees runter und schauen in den Disney Store.

Die Preisgestaltung ist etwas merkwürdig, so sind einige Artikel teurer und eine günstiger als im Onlinestore oder direkt im Disneyland Paris. Wir suchen uns dann die nächste Metro und fahren zur Ecole Militaire.

Eiffelturm

Durch den Parc du Champ de Mars gehen wir zum Eiffelturm, der eine einzige Baustelle ist. Weiter gehen wir zum Trocadero und von dort fahren wir mit der Metro zum Hard Rock Cafe. Dort trinken wir erst einmal viel, denn es ist wieder sehr heiß und es ist alles so anstrengend.

Zu Essen gibt es leckeren Salat und Burger und auch ein Cocktail darf nicht fehlen.

Vorspeise: Tupelo Chicken Tenders

Cajun Shrimp & Poached Pear Salad

Hickory BBQ Bacon Cheeseburger

Danach fahren wir mit der Metro zu Nation um dort in die RER A4 um zu steigen. Die Bahn ist total voll und es wird erst einige Stationen vor Disney leerer. Um 18:30 Uhr sind wir total geschafft wieder im Hotel. Ich hatte noch überlegt zur Parade zu gehen, hatte dann aber doch keine Lust und habe mich lieber etwas hingelegt.

Unser täglicher Vinylmationeinkauf

Um 22:00 Uhr sind wir unsere Abendrunde durchs Village gegangen und haben dann in der Bar im Hotel auf Ines und Michaela gewartet.

Cocktail und Geburtstagskuchen

Mit unseren Cocktails haben wir dann auf Michaelas Geburststag und unseren Hochzeitstag angestoßen. Ines hatte uns eine total schöne Karte gebastelt.

gemütlicher Abend/Morgen in der Bar

Als die Bar um 01:00 Uhr geschlossen hat sind wir auf unser Zimmer und haben dort noch einen Cocktail getrunken. Um 2:00 Uhr sind die Beiden dann mit einem Taxi zum Dream Castle gefahren.

26. Juli 2012

Auch an unserem 10. Hochzeitstag schafften wir es nicht vor 10:00 Uhr zum Frühstück. Quax kommt uns am Eingang zur Lounge entgegen und Goofy haben wir dann ganz für uns alleine, da wir die letzten Gäste sind.

Kurzer Stop im Salon Mickey

Um 11:30 Uhr treffen wir uns mit Ines und Michaela im Salon Mickey und holen dann für Michaela einen Birthday Button in der City Hall. Auf dem Weg zu Tarzan holen die beiden sich Fastpässe für Big Thunder Mountain damit wir später zusammen fahren können.

Tarzan, immer wieder toll

Tarzan ist wieder total klasse, ich weiß nicht wie oft wir es jetzt gesehen haben, aber ich denke wir werden es morgen oder so nochmal sehen.

In Mickey Garderobe

Danach sind wir zu Mickey um Foto’s mit ihm in seiner Garderobe zu machen. Total schön gestaltet und die CM machen freiwillig Fotos mit der eigenen Kamera. Die Bilder vom Fotografen waren so toll, dass wir je eins von uns Beiden und eins mit allen Vieren gekauft haben. Mit Rahmen und DreamAP Angebote haben sie 18,50€ gekostet, da kann man echt nicht meckern.

Gruppenbild mit Mickey

Da wir Durst und etwas Hunger hatten, sind wir zum Hakuna Matata gegangen und dort einen Tisch draussen im Schatten bekommen.

Lightly Spiced Chicken Stripes mit Hakuna Fries

Hakuna Salad:

Jetzt war die Fastpasszeit gekommen,  nur war Big Thunder Mountain inzwischen ausgefallen. Also in die Studios, aber irgendwie waren wir so kaputt, dass wir lieber zurück ins Hotel sind, um uns für heute Abend auszuruhen.

Um 19:30 Uhr kämpfen wir uns durch die Massen, die nach der Parade den Park verlassen zum Disneylandhotel um unseren speziellen Abend zu begehen.

Cocktail Maestro

In der Fantasia Bar können wir uns zur Einstimmung einen Cocktail aussuchen.

In der Fantasia Bar

Um 20:50 Uhr bringt uns der Barkeeper zum California Grill, wo wir einen schönen Tisch am Fenster bekommen. Der Kellner ist total klasse. Wir bestellen die einzelnen Gänge und Weißwein.

Magical Mini-Appetizer

Als Mini-Appetizer gibt es Krabbencreme, Gänseleberpastete, Blattsalat mit Himbeerdressing, Himbeeren und eine kalte Gemüsesuppe.

Duo of Smoked Salmon and homemade Duck Foie Gras nougat served with Toasted Gingerbread

Als Vorspeise haben wir uns Räucherlachs und hausgemachte Entenleberpastete mit geröstetem Lebkuchenbrot ausgesucht.

Surf and Turf Tasting Platter with Mashed Potatoes , blended with Almond Milk

Als Hauptgericht gab es Surf and Turf, Turlot und Rinderfilet mit Stampfkartoffeln mit Mandelmilch.

Auswahl vom Käsebuffet

Danach gab es eine Auswahl vom Käsebuffet, das uns der Kellner erklärte.

Zu den Gängen gab es reichlich Wein, Wasser und zum Käse dann roten und weißen Dessertwein.

Dazzling Trio

Als Dessert bekamen wir dann noch Ananascarpaccio mit Eis, ein Beeren Sorbet, Karamelisierte Äpfel und Cremetörtchen.

Blick von unserem Balkon im Founders Club

Alles super lecker. Dann war es auch schon kurz vor 23:00 Uhr und der Kellner brachte uns in den Foundersclub, wo wir vom Balkon aus Dreams sehen konnten.

Dreams, einfach traumhaft

Dazu gab es rose Champagner und weitere rote Beeren mit Sahne und kleine Kuchenstücke.

Champagner und Sparkeling Red Fruit & Petit Four

Insgesamt hatten eine Familie mit zwei Kindern und ein weiteres Ehepaar dieses Event gebucht und so hatten wir praktisch den Founders Club für uns alleine.

Balkon im Founders Club

Es war ein unvergessliches Erlebnis und sein Geld absolut wert.

Founders Club im Disneyland Hotel

Im Village haben wir dann noch Vinyls gekauft und waren dann so gegen 1:00 Uhr wieder im Zimmer.

27. Juli 2012

Obwohl ich mal den Wecker gestellt hatte, kamen wir heute nicht so recht ausn Quark, haben es aber  immerhin im 9:30 Uhr zu Frühstück geschafft. Goofy fragte sich schon wie lange wir noch bleiben würden und machte wieder seine Späße.

Goofy macht mal wieder nur Blödsinn

Das Wetter war etwas bedeckt und der Parkplatz war noch recht leer, also ab in den Park. Als wir los gegangen sind war Mickey höchstpersönlich da und so mussten wir natürlich noch Fotos machen.

Mit Mickey in der Empire State Lounge

Auf dem Weg noch schnell einige Vinyls getraded und dann direkt zu Small World, wo wir praktisch durch laufen konnten.

It’s a Small World

Im Prinzessinnen Pavillion war schon 90 Minuten Wartezeit, also haben wir die Herzkönigin im Labyrinth besucht.

Die Herzkönigin

Da genau vor uns eine Reisegruppe den Fastpasseingang bei Peter Pan betrat, haben wir den zurück gestellt und sind zu den Pirates, wo wir wieder durchlaufen konnten.

Yoho Yoho a Pirates Life for me

Danach noch Big Thunder Mountain, wo es wieder schwierig war durch die ganzen Wartenden, deren Fastpasszeit entweder noch nicht gekommen war, oder die gar keine Fastpässe hatten durch zu kommen.

Phantom Manor vom Big Thunder Mountain aus fotografiert

Als wir fertig waren, bekam ich eine SMS von Ines und das sie in den Studions Fastpässe für ToT haben.

Damit man auch sieht wie das Phantom Manot Bild entstanden ist.

Im Gibson Girl haben wir uns ein Eis gegönnt, und da das Mädel recht großzügig war, mussten wir es auf einer Bank essen, da Einiges neben dem Becher her lief und wir danach erst einmal Hände und das Gesicht reinigen mussten.

Wir sind dann zusammen mit Ines und Michaela Tower of Terror gefahren und haben uns das Bild gekauft. Noch ein paar Vinyls in den Studios getraded und dabei sah Siggi das der Brave Booster wieder da war, also den schnell gekauft. Da inzwischen die Sonne wieder schien und wir total kaputt waren sind wir zurück zum Hotel um ein wenig zu entspannen.

Während ich mich an den Bericht und die Bilder gemacht habe, ging mein Gatte seinem Schönheitsschlaf nach. Um  16:25 Uhr rief Brigitte an, dass sie in ca. 30 Minuten im Hotel New York wären. Ich habe sie dann in der Lobby abgeholt, ihnen ein wenig den Empire State Club gezeigt und dann haben wir bei uns auf dem Zimmer Kaffee getrunken.

kurzer Plausch mit Jochen

Um 18:30 Uhr haben wir uns auf den Weg in den Park gemacht. An der Buffalo Bill Show haben wir Jochen getroffen und ein Pläuschchen gehalten. Als wir im Plaza Garden zum Essen waren, fing es an zu regnen. Das Essen war gut, nur die Geräuschkulisse war wieder enorm.

Da sehr viele Besucher wegen dem Regen den Park verlassen haben konnten wir mit nur geringer Wartezeit Buzz fahren und danach noch fast alleine Small World, Pirates und Phantom Manor. Nur bei Peter Pan war auch kurz vor 22:00 Uhr noch eine längere Schlange.

Nach Phantom Manor war ich so geschafft, dass ich wieder ins Hotel wollte, da ich das Gefühl hatte sofort einzuschlafen.

28. Juli 2012

Unser letzter Tag. Da ich in der Nacht einige Stunden wach war und gegen 6:00 Uhr wieder eingeschlafen war, war es etwas schwierig auf den Wecker zu reagieren. Ich habe dann die Sachen zusammen gepackt und wir sind erst gegen 10:10 Uhr zum Frühstück. Unser Freund Goofy kam wieder vorbei und wir haben uns von ihm verabschiedet. War schon komisch so nach sechs Tagen. Natürlich haben wir wieder Fotos gemacht.

Das letzte Foto mit „unserem“ Goofy

Wir haben dann den Bell Service gerufen und die Sachen ins Auto gebracht.

Gepäck nach einer Woche DLP

Auf dem Weg zum Park haben wir im Disney Fashion Store Ines und  Michaele getroffen, die schon im Park waren und ihre letzten Einkäufe tätigten. Ich habe mir auch ein T-Shirt gegönnt und wir sind dann in  den Park.

Es gibt ein neues Bild…so schön

Dort sind wir langsam in Richtung Pueblo Trading Post gegangen und haben dort noch einige Pins gekauft.

Pocahontas Indian Village

Da wir noch eine Stunde Zeit bis zum Treffen mit Boltes hatten, haben wir den Kinderspielplatz besucht und haben dort die Tarzan Show gehört und einige Fotos gemacht.

DLP oder Vogelpark?

Anschließend haben wir noch reduzierte Shirts gekauft und haben Aladin in seiner Passage besucht.

Pasage de Aladin

Das war die perfekte Einstimmung zum Essen im Cafe Agrabah zu dem wir uns mit Brigitte und Hans-Jürgen getroffen haben.

Agrabah Cafe

Das Essen war super und vor allem mal was anderes zu dem normalen Einheitsbrei in den meisten Restaurants.

Speisekarte

Im Agrabah Cafe

Im Agrabah Cafe

Vorspeisenbuffet

Letztes Gruppenfoto

Um 15:00 Uhr haben wir uns dann vollgestopft die letzten Einkäufe erledigt und um 15:45 Uhr fuhren wir vom Parkplatz des Hotel New York.

schnell noch ein Foto am Aus-/Eingang vom Disneylandpark

Schnell noch an der Esso Tankstelle getankt und zum Auchan gefahren.  Der Supermarkt ist immer wieder faszinierend. In den Einkaufswagen gelangten einige Paket Tassimo T-Disk (petit dejeneur) und  Suchard Kakao, die hier wesentlich günstiger sind, sowie die Frühstückskekse von Belvita und mehrere Gläser Dijonaise. Punkt 17:00 Uhr ging es dann auf die Autobahn nach Hause.

Da vor der Mautstelle wieder 7 km Stau angesagt war, folgten wir unserem Navi durch die Ortschaften bei Valancienne. Dies ersparte und ca. 30 Minuten und 1,20€ an Mautgebühren. Kurz vor Aachen in Belgien fing es auf einmal an wie aus Eimern zu schütten und man sah nicht mehr viel auf der Autobahn. Nach ca. 20km hörte es dann aber mit dem Starkregen auf und so kamen wir um 23:00 Uhr wieder zuhause an. Da unser Kofferraum total voll war, mussten wir mehrmals zum Auto gehen, bis alle Tüten, Taschen und Koffer in der Wohnung waren.

Es war ein unvergessener Urlaub im Land der Maus nur geht eine Woche viel zu schnell rum. Das Dream Menü im Disneylandhotel war ein wahrer Traum und an unseren Freund Goofy, der jeden Tag beim Frühstück vorbei kam werden wir noch lange denken. Einzig das Wetter war fast schon zu gut, aber wir wollen uns ja nicht beschweren.

Die Treffen mit Familie CapundCapper, little_i mit Schwester und Boltes waren total schön und das gute Essen hat 2kg auf meinen Hüften hinterlassen.

…ach was war es schön!

6 Antworten zu 21. bis 28. Juli 2012

  1. ve68 schreibt:

    Super !! Absolut super geworden !! Hat so Spass gemacht den Bericht zu lesen….toll !! Vielen Dank dafür !! LG
    Ve

  2. HiddenMickey schreibt:

    Vielen Dank für diesen tollen Bericht , Renate ! Sehe ich da etwa auch die Oswald Tasche auf dem letzten Bild ?? Die musste ich auch unbedingt mitnehmen ! 😉

  3. Bolte schreibt:

    Danke für die tollen Fotos und für die schönen Stunden mit Euch!!!!

  4. Andy schreibt:

    toller Bericht. Vielen Dank dafür! 2 Fragen hätte ich aber:
    1. Was kostet das Dream Menu? Wir überlegen es uns auch zu gönnen 🙂
    2. Was hat das Upgrade auf Empire State Club gekostet? Nur so ungefähr..

    Ansonsten bin ich schon gespannt auf euren nächsten Bericht. Kommt ja bestimmt bald 🙂

    • renateurlaub schreibt:

      Das Dream Menu hat 199,00€/Person gekostet und es gibt keinen Rabatt.
      Ich schicke dir per email die aktuelle Preisliste vom HNY, da die Preise je nach Termin stark variiren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s